About
Eine besondere Affinität zur Musik war immer da. Die ersten musikalischen Einflüsse kamen von seiner Großmutter, die Musiklehrerin für Klavier und Gitarre war. Als Achtjähriger begann PSD Trompete zu spielen. „Das habe ich ein Jahr eisern durchgehalten bis man mich dazu überredete Klavier zu spielen. Ich war wohl einfach zu mickrig für ein Blechblasinstrument“. Das Klavierspiel erlernte er anschließend ganz klassisch und konventionell. Während der letzten Schuljahre begann PSD Gitarre zu spielen und sich auch mit anderen Instrumenten wie Schlagzeug und Bass auseinanderzusetzen. „Ich bin, was diese Instrumente betrifft, ein blütenreiner Autodidakt. Das ist nicht immer von Vorteil, u.a. was die Spieltechnik betrifft. Allerdings glaube ich, daß man auf diese Weise schneller einen eigenen Stil entwickeln kann, weil man einfach unabhängiger ist“. Während dieser Zeit gründete er seine erste Band „Charly From Lowtide And His Flatulating Bullshit Band“, die überregional zu legendärem Ruf gelangte. In den 80`er Jahren, während des Studiums, spielt PSD sich mit wechselnden Companions durch diverse Combos. Mal laut, mal leise, als Gitarrero, Sänger, an den Keyboards oder am Schlagzeug. Es folgen Jahre der Berufsausbildung, in denen nicht viel Zeit für die Musik bleibt. Anschließend ist er fast zwei Jahrzehnte erfolgreich als Arzt tätig bis er sich 2005 entschließt seinen Kittel an den Nagel zu hängen um sich ganz der Musik zuzuwenden. Dr. Peter Stefan Diels gründet sein eigenes Plattenlabel und ist seitdem als Solo- (PSD), Mitmusiker (Sinslight, BeverlyDiamond, The Concourse), Komponist und Produzent tätig. Das letzte PSD- Album „Tattoo Your Mind“ ist als CD und per Download erhältlich. „Die Entscheidung kam zum richtigen Zeitpunkt. „ Als Arzt habe ich alle gesteckten Ziele erreicht und diesen Beruf gelebt und gerne ausgeübt. Aber ich habe mir auch die Voraussetzungen geschaffen mir in meinem Leben andere Möglichkeiten zu erschließen und Träume umzusetzen … davon habe ich mir erlaubt Gebrauch zu machen. Ich habe bisher keine Sekunde bereut “.